Feline Lower Urinary Tract Disease (F L U T D)
Was ist Feline Lower Urinary Tract Disease?
FLUTD ist eine allgemeine Bezeichnung für eine Gruppe von Beschwerden, die eine Entzündung der unteren Harnwege verursacht mit Symptomen, die denen der Blaseentzündung (Zystitis) beim Menschen ähnlich sind. Diese Beschwerden können auch die Bildung von Kristallen in den Harnwegen verursachen, wodurch, besonders bei Katern, der Harnabsatz verhindert werden kann. In schwerwiegenden Fällen kann dies zu einem Nierenschaden führen.


Die Anzeichen von FLUTD sind:

Harngries Symptome


Hat meine Katze FLUTD?

Wenn Ihre Katze an FLUTD leidet, fühlt sie sich möglicherweise sehr unwohl. Da ein Verschluss der Harnwege äußerst gefährlich sein kann, ist es sehr wichtig, dass die Symptome dieser Krankheit erkannt werden. Diese Erkrankung kann sehr schwerwiegend sein. Daher sollten Sie sich mit Ihrem Tierarzt in Verbindung setzen, wenn Sie irgendwelche der bekannten Anzeichen feststellen.



Wodurch wird FLUTD verursacht?

FLUTD kann mehrere Ursachen haben und es ist daher möglich, dass Ihr Tierarzt Tests zur genauen Diagnostik durchführt. Faktoren, die die Wahrscheinlichkeit einer Erkrankung bei Ihrer Katze erhöhen, sind u.a.:
  • Futter: Hohe Anteile bestimmter Mineralstoffe im Futter können die Möglichkeit einer Kristallbildung im Urin erhöhen. Magnesium und Phosphat sind Bestandteile der am häufigsten vorkommenden Kristallart, nämlich 'Struvit', und daher ist es wichtig, dass deren Anteile im Futter Ihrer Katze so niedrig wie möglich gehalten werden.
    Das Futter, das Ihre Katze frisst, wirkt sich auch auf den Säuregrad des Urins (pH) aus. Struvitkristalle entstehen eher in weniger saurem Urin und andere Kristallarten bilden sich wiederum in stark saurem Urin. Daher ist es wichtig, dass ein Futter gegeben wird, das den korrekten Urin-pH erhält, um Kristallbildung zu verhindern.

  • Lebensstil: Der Mangel an Bewegung, das ausschließliche Leben im Haus, eine reduzierte Wasseraufnahme und schmutzige Katzenklos führen dazu, dass Katzen weniger häufig Harn absetzen. Dies kann zur Bildung von Kristallen führen. Katzen trinken eher weniger, wenn ihr Napf nicht voll oder zu klein ist oder wenn er in der Nähe geräuschvoller Geräte oder des Katzenklos steht. Die Blasenentleerung erfolgt möglicherweise seltener, wenn das Katzenklo schmutzig ist, mit einer anderen Katze geteilt wird oder sich in einem geschäftigen Bereich des Hauses befindet.

  • Körperkondition: Übergewichtige Katzen neigen eher zu FLUTD.


Falls Ihre Katze Probleme beim Harnabsatz zeigt, kann ein Verschluss der Harnwege die Ursache sein.!

Setzen Sie sich sofort mit Ihrem Tierarzt in Verbindung, da dieser Zustand lebensbedrohlich sein kann.


Checkliste:

  • Wenn Sie den Verdacht haben, dass Ihre Katze FLUTD hat, suchen Sie den Tierarzt/Tierärztin sofort auf.
  • Füttern Sie nur das vom Tierarzt /Tierärztin empfohlene Futter.
  • Lassen Sie sich von Ihrem Tierarzt/Tierärztin über die Kombination von Trocken- und Dosenfutter beraten.
  • Anstatt Reste oder Leckerbissen zu füttern, belohnen Sie Ihre Katze mit kleinen Mengen des empfohlenen Futters.
  • Stellen Sie immer ausreichend sauberes, frisches Wasser bereit und regen Sie das Trinken von Wasser an.
  • Stellen Sie sicher, dass das Katzenklo sauber gehalten wird und sich nicht in Nähe der Futterschale der Katze befindet.
  • Erörtern Sie die häusliche Umgebung der Katze mit dem Tierarzt,/Tierärztin der Ihnen dabei helfen kann, das Verhalten der Katze zu beeinflussen, um die Beschwerden zu verbessern.
  • Wenn sich die Anzeichen nicht verbessern oder wiederholt auftreten, suchen Sie den Tierarzt/Tierärztin auf.


[zurück]

Der Online-Shop für tiergerechte Produkte: http://www.vetdiscount-tiershop.de/