Atopische Dermatitis
Viele Vierbeiner leiden an einer Überempfindlichkeit gegenüber in die Haut eingedrungene Stoffe wie Blutenstaub, Gräser, Pollen oder Milben.
Diese allergische Erkrankung heißt Atopie. Hierbei entwickelt sich eine häufig stark juckende Hautentzündung mit oder ohne Haarausfall.
Die wirksamste Therapie ist zugleich die beste Prophylaxe: Das Fernhalten des Vierbeiners von den Allergie-Auslösern, den Allergenen.

Mechanismus einer allergischen Hautreaktion
  1. Die Allergene durchdringen die Hautbarriere und treten mit den B-Lymphozyten in Kontakt.
  2. Diese produzieren allergenspezifische Immunglobuline,die IgE.
  3. Die IgE binden sich an sog. Hautmastzellen.
  4. Dringt ein gleiches Allergen erneut in die Haut ein, setzen die Mastzellen den entzündungsfördernden Botenstoff Histamin frei.

Genaue Vermerke, zu welchem Zeitpunkt und zu welcher Gelegenheit die Probleme am stärksten sind, helfen, dem Allergen auf die Spur zu kommen. Oft tritt die Allergie durch über die Haut aufgenommene Stoffe saisonal auf. Sie ist bei Pflanzenpollen abhängig von der Blütezeit.

Allergien gegen Hausstaubmilben treten hingegen eher ganzjährig auf.
Durch Haut-Allergieteste oder durch Bestimmung spezifischer Antikörper (IgE) im Blut kann es gelingen, die Allergene zu bestimmen.
Neben der Allergen-Meidung kann auch eine Desensibili-sierung helfen. Dabei werden dem Hund planmäßig sehr geringe Mengen des Allergens injiziert.
Nach einiger Zeit tritt in vielen Fällen eine Linderung ein.

Sollte diese Behandlung nicht in Frage kommen, gibt es Arzneiwirkstoffe wie etwa Ciclosporin oder Antihistaminika zur oralen Eingabe.
In schwerwiegenden Fällen kann eine niedrig dosierte Kortisongabe sinnvoll sein.
Unterstützend können Omega 3-Fettsäuren (in Seefischen) sowie Gamma-Linolensäure (in Nachtkerzen- und Borretschöl) wirken wie z. B. in Viacutan ® Kapsel, Viacutan® Doser oder Irostol ®

Aktuelle Studien weisen darauf hin, dass atopische Hauterkrankungen nur dann entstehen, wenn Allergene die physiologische Hautbarriere überwinden und in die Haut eindringen.
Umgekehrt ist eine intakte Haut vor dieser Form der Allergie weitgehend geschützt.
Deshalb ist die gezielte Hautpflege etwa mit DOUXO Calm sensitivem Spray oder/ mit DOUXO Calm sensitivem Shampoo ganz wichtiger Baustein der ganzheitlichen Behandlung von Patienten mit Allergie.

[zurück]

Der Online-Shop für tiergerechte Produkte: http://www.vetdiscount-tiershop.de/